Hof Groß-Langenbach

die Hundepension mit Herz und Verstand in Friesenhagen

 

Wenn ihr Hund Probleme hat, kann man den Pensionsaufenthalt zur Therapie nutzen 

 

Dabei unterscheiden wir zwei Gruppen:

Das eine sind eigentlich, im Umgang mit Menschen, unproblematische Hunde, die leider unverträglich mit Artgenossen sind.

Diese "Leinenpöbler" machen den schönsten Spaziergang zum Spießrutenlauf.

Hier kann unsere Sozialtherapie helfen.

 

Die andere Gruppe sind die Angsthunde, die aus den unterschiedlichsten Gründen regelrechte Phobien entwickelt haben, die ein Zusammenleben schwer belasten können. Für diese Hunde bieten wir eine Angsttherapie an.


Da wir uns bewusst sind, dass niemand alles kann und wir auch großen Wert darauf legen nicht Betriebs-blind zu werden, sind wir stolz darauf, dass wir gleich mehrere selbstständige Hundetrainer begeistern konnten, ihre Fähigkeiten regelmäßig in unserer Hundepension einzubringen.

Jeden zeichnet eine eigene Herangehensweise aus, jeder hat seine individuellen Stärken, aber uns alle eint der Grundsatz: 

ohne Gewalt, mit Konsequenz und Geduld für und mit dem Hund arbeiten

Wir ziehen für Sie an einem Strang:

 

 

Hans-Peter Berg, „der Chef“, leitet die Hundepension und kümmert sich um die Ersteinschätzung des Hundes und die Frage „Warum?“

Durch seine Erfahrung ist er besonders bei Problem- und Gefahrhunden in der Lage zu analysieren, ob Dominanz, Angst, körperliche Einschränkung oder falsch Erlerntes Ursache für das „Fehlverhalten“ sind.

Er gibt die Richtung vor und betreut vor Allem die Sozialtherapie.

 

Nicola Berg hat 1998 den Sachkundenachweis für Trainer und Ausbildungswarte im Hundesport des VDH erworben.

Ihr Schwerpunkt ist seit vielen Jahren die Angsttherapie. Es geht darum panischen Hunden Sicherheit zu vermitteln, Vertrauen zu bilden und Selbstbewusstsein zu fördern, damit aus dem verschreckten Häufchen Elend ein Hund wird, der in unserer „zivilisierten“ Welt zurecht kommt.

 

Reinhild Meier-Tauchert ist Hundepsychologin und Hundeverhaltenstherapeutin.

Ihre Schwerpunkte liegen beim Führen des Hundes über Körpersprache und körpersprachliche Gesten und der Arbeit über Belohnungshierarchien.

Es geht um Teambildung, die Förderung der inneren Ruhe des Hundes, aber auch um Anti-Jagdtraining, Desensibilisierung bei Angsthunden und Arbeit mit dem Markersignal.

Sie führt individuelle Welpenbetreuung und Halterberatung durch.

Besonderer Rasseschwerpunkt: Dobermann

www.hunde-halterberatung.de

Telefon 02734 - 4952790

 

Ulrike Hölzemann ist mobile Hundetrainerin und lebt zusammen mit ihren zwei Slovensky Cuvac Rüden in Reichshof. Sie verfügt über Erfahrung mit Züchterhunden, wie auch mit Hunden aus dem Tierschutz jeglichem Alters und Herkunft.


Regelmäßig gibt sie Kurse in einer Hundeschule in Wenden mit unterschiedlichen Schwerpunkten, wie z.B. Welpenkurse, spezielle Intensivkurse, aber auch Beschäftigungskurse wie Rallye Obedience oder Hundesport, Social Walk oder geführte Wanderungen mit Hund.

Priorität hat bei ihr ein alltagstaugliches Training mit dem Ziel eines harmonischen Zusammenlebens. Dabei geht sie auf die individuellen Bedürfnisse von Mensch und Hund ein.

Besonderer Rasseschwerpunkt: Herdenschutzhunde

Telefon: 0151-46119564


 

Christoph Schütz ist mobiler Hundetrainer, Verhaltensberater und zugelassener Sachverständiger zur Erteilung von Sachkundebescheinigungen für Hunde bestimmter Rassen und für große Hunde (nach § 10 Abs. 3 LHundG NRW und § 11 Abs. 3 LHundG NRW)

Nach Terminabsprache können Sie auf unserem Hof bei ihm den Sachkundenachweis erlangen.

www.hundebeobachter.de

Telefon 02297- 902074  oder  0171- 4223532

 

Ab Herbst 2020 wird eine weitere Hundetrainerin unser Team verstärken, die über eine langjährige Erfahrung in der Ausbildung von Molossern verfügt. Seien Sie gespannt!